Aktuelles


Neuerscheinung

Wie lässt sich das Potenzial von Daten für digitale Innovationen erschließen und gleichzeitig die Datensouveränität von Beschäftigten stärken? Mehr dazu in unserem Forschungsreport, der zum Abschluss des BMBF-Projekts “Inverse Transparenz” erschienen ist. [Zum Download] [Zur Dokumentation der Abschlussveranstaltung “Inverse Transparenz”]



[28./29.10.2022] Andreas Boes war auf der Tagung „Arbeitszeitverkürzung als Grundlage eines neuen sozialen Modells?” der Akademie für Politische Bildung Tutzing und hielt einen Vortrag zu dem Thema: „Digitalisierung und Steigerung der Produktivität: Ökonomische und arbeitspolitische Grundlagen kürzerer Arbeitszeit”. [Zur Präsentation] 


[06.09.2022] Andreas Boes hält auf dem Auftaktkongress zu den drei Transformationsnetzwerken in der Automobilindustrie im IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen einen Vortrag zu der Frage: Was es bedeutet, wenn sich die Automobilindustrie in den kommenden 5 Jahren mehr als in den 50 vergangenen wandelt? [Weitere Informationen 


Wir bringen Wissenschaft und Praxis zusammen. Wir gehen mit unseren Forschungsergebnissen und Konzepten in die Unternehmen und arbeiten mit ihnen an der Gestaltung der digitalen Arbeitswelt. Berichte aus unserer Forscherwerkstatt finden Sie in unserem Blog.

Über uns

Unser Team im ISF München erforscht im Rahmen von interdisziplinären Projekten und in Kooperation mit namhaften Unternehmen die Informatisierung der Gesellschaft und Zukunft der Arbeit. Den konzeptionellen Ausgangspunkt der Theorie unseres Teams bildet dabei der globale Informationsraum als Grundlage der digitalen Transformation von Arbeit und Gesellschaft.


Prof. Dr. Andreas Boes


Dr. Tobias Kämpf


Barbara Langes


Thomas Lühr


Dr. Kira Marrs


Elisabeth Vogl


Sophia Hermann


Frederik Haug



ISF München

Wir sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. – ISF München. Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie im Rahmen verschiedener Forschungsschwerpunkte. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer.“  Weitere Informationen




Bavarian Research Institute for Digital Transformation

Prof. Dr. Andreas Boes und sein Team bringen ihre Expertise im Bayerischen Forschungsinstitut für Digitale Transformation (BIDT) ein. Das 2018 gegründete interdisziplinäre Forschungszentrum ist an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt. Es untersucht den mit dem Internet und der Digitalisierung verbundenen gesellschaftlichen Wandel und will Orientierung geben für dessen erfolgreiche Gestaltung. Andreas Boes gehört dem Direktorium des Institutes an.“ Weitere Informationen


Projekte













Publikationen

Unser Team veröffentlicht seine Forschungsergebnisse in renommierten sozialwissenschaftlichen Verlagen und Fachzeitschriften und gibt Bücher und Broschüren zu aktuellen arbeits- und industriesoziologischen Fragestellungen heraus.

Presse

Für Presseinformationen und bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Jutta Witte
Journalistenbüro Surpress GbR
Appenbergstraße 11
72072 Tübingen
49 (0) 7472-9487769
jutta.witte@gmx.de
www.surpress.org

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!